11 décembre 2012

l'autre jour, sur le passage clouté – neulich auf dem zebrastreifen – lately on the crosswalk


ouf!
puh!
phew!


10 commentaires:

  1. Klasse! Tauben mit Verkehrserziehung. :-)
    Toll dass Du die Kamera dabei hattest.

    Nein, Möbel bekommen bei uns normalerweise keine Namen. Den Namen bekam er, als wir mit ihm durch die Stadt Gassi gegangen sind, dann kamen wir uns nicht so doof dabei vor. :-)

    Lieber Gruß,
    Katja

    RépondreSupprimer
  2. Tolle Momentaufnahmen!
    Ich wünsch Dir einen wunderschönen Tag!
    ♥ Allerliebste Grüße Claudia ♥

    RépondreSupprimer
  3. Nicht, dass sie denkt, mit ihrer Tarnfarbe könnte ihr nichts passieren....!
    Ich muss gerade auch ganz viele Zebrastreifen zeichnen....
    Liebe Grüsse!

    RépondreSupprimer
  4. die pariser scheinen ja sehr tierlieb zu sein - sogar die motorradfahrer warten, bis madame pigeon sich hübsch gemacht hat!


    RépondreSupprimer
    Réponses
    1. ich muss leider Deine Illusionen zerstören – die warten nur weil die Ampel rot ist (und das auch nicht immer)… liebe Grüsse!

      Supprimer
  5. Es scheint mir schon ein wenig eigenartig, wenn jemand, der Verkehrshindernisse problemlos überfliegen könnte, zu Fuß und ganz gesittet den Zebrastreifen benutzt...wohl in ihrer Jugend zu viel unter Menschen gewesen, dieses Taubentier? Wenn ich könnte, würde ich in Paris jedenfalls die Luftwege präferieren...viel weniger los! ;o)

    RépondreSupprimer
  6. in der ruhe liegt die kraft ... manchmal, wenn man glück hat!

    ;)

    Liebe grüße . tabea

    RépondreSupprimer
  7. Was dir alles so vor die Linse laeuft und was um dich herum geschieht, kommt einem manchmal so vor, als wuerde es nicht mit rechten Dingen zugehen - Sveas Zauber-Parallel-Universum....
    viele liebe Gruesse Micha von grain de sel

    RépondreSupprimer
  8. Geniale Taubenstory in Paris, ♥Kerstin

    RépondreSupprimer

danke! merci! thank you!

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...
Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...