13 juillet 2012

les cinq questions du vendredi – freitags fünf fragen – friday's five questions

1

was ich immer mache? der Anziehungskraft der Klebebänder nachgeben

ce que je fais toujours? céder à la tentation des rubans collants

what I'm always doing? complete my tape collection




2

wer mir hilft gut auszusehen? mein Frisör (der allerdings nicht in einem so lustigen Salon arbeitet)

qui m'aide à être jolie? mon coiffeur (qui ne travaille pas dans un salon aussi rigolo)

who helps me to look nice? my hairdresser (who doesn't work in this funny shop)




3

der Höhepunkt der Woche? die Bergung des Kupferkessels für die alljährliche Aprikosenmarmelade (Pariser Grössenordnungen: 5 Gläser!)

le sommet de la semaine? quand je suis allée chercher la bassine tout là-haut en cuivre pour faire cinq pots de confiture d'abricots…

the height of the week? the fetching of the copper preserving pan 




4

was ich mich (endlich) getraut habe? diesen Sessel zu enthüllen, der wegen Katzenpräsenz (die es natürlich  noch immer gibt) seit Ewigkeiten ein Dornröschendasei führt (ich behalte mir natürlich das Recht vor, es blitzschnell wieder rückgängig zu machen…)

ce que j'ai enfin osé? découvir ce fauteuil qui mene une existence cachée (pour cause de présence de chats) depuis si longtemps (je me réserve cependant le droit de revenir sur cette décision…)

what I finally dared? to put off the blancket on the armchair (I hope the cat will behave…!)


5

was ich Samstagabend mache? schnell noch ein paar mehr (Karten)? hier ("schnell" ist allerdings anders, furchtbarer Zeitfresser!)

ce que je ferai samedi soir? refaire vite quelques-unes (des cartes)? ici

what will I do on Saturday evening? some more (postcards)? here


oder davon – ou de ceci – or of that?


plus de questions et de réponses en photos
mehr Fragen und Antworten in Bildern
more questions and answers in pictures

c/o Steffi


26 commentaires:

  1. Ohhh, wie schön Deine Antworten wieder sind.. ich bin hin und weg von Deiner schönen Wohnung. Liebe Grüsse Katinka

    RépondreSupprimer
  2. oh was habt ihr für eine wunderhübsche Wohnung! herrlich.

    RépondreSupprimer
  3. Ich freu mich auch immer auf deine Antworten. Danke für deine Einblicke heute in Deine wunderschöne Wohnung ... und das Highlight war für mich die Goldfischkarte! Ganz groß, der kleine.
    Ein schönes Wochenende!

    RépondreSupprimer
  4. Ich habe auch wieder Klebebänder bestellt. Sind aber auch immer so schnell leer ;-)
    Liebe Grüße,
    Mona

    RépondreSupprimer
  5. (Gedankenblase *Schnarch - sie sagt schon wieder dasselbe*:)
    Was für traumhafte Bilder und schöne Antworten. Wunderbar! Wohnung, Tape, Karten, Sessel und Aprikosenkonfitüre gefallen mir sehr.
    Liebe Grüße von Nina

    RépondreSupprimer
  6. Hmmm - lecker! Und der Sessel ist ja schön! Wir haben auch 3x4 Pfoten auf den kuscheligsten Plätzen...Liebe Grüße, Anette

    RépondreSupprimer
  7. Eure Wohnung ist ein Traum. Deine beiden Fotos davon könnte man 1:1 in jede Wohnzeitschrift übernehmen. O.K., die Leiter würde ich vorher wegnehmen. ;-)

    Lieber Gruß,
    Katja

    RépondreSupprimer
  8. Ich liebe deine Fotos! Dein Blog ist immer wieder sehenswert :)
    Da steckt so viel liebe drin...

    GLG Steffi Kunstknaeul
    http://kunstknaeul.blogspot.de/

    RépondreSupprimer
  9. Moi c'est 5 pots de confitures de cassis que j'ai fait en début de semaine... ;)

    RépondreSupprimer
  10. Ach SO sieht der Sessel aus? ;o)
    Und ging Serge etwa auch einst zu Deinem Friseur? (Oder Coiffeur? Wo ist eigentlich der Unterschied oder gibt es Friseur gar nicht im Französischen?)
    Huch, schon wieder so viele Fragezeichen. Jetzt hätt ich gern ein Stückchen Baguette mit Deiner Aprikosenmarmelade!
    Schönes Wochenende wünscht
    Tanja aus AC (wo es WIEDER regnet)

    RépondreSupprimer
  11. hätte ich mich nicht getraut, hätte ich deinen wunderschönen blog nie gefunden! ich spaziere so gern mit dir durch paris & freu mich über jedes einzelne foto ...

    RépondreSupprimer
  12. Du kochst Aprikosenmarmelade in einem Kupfertopf?! Aha…enne ich werde mich jetzt mal eben rüber klicken zu den Postkarten ;)
    Kram,
    Maren

    RépondreSupprimer
  13. ♥ Deine Karten !
    Die Aprikosenmarmelade sieht sehr, sehr lecker aus (hast Du da Mandeln drin?).......den Höhepunkt hast Du definitiv erreicht (ohne von der Leiter zu fallen)*g* .....
    Klasse Deine Antworten, wünsche Euch ein schönes Wochenende,
    ♥BunTine

    RépondreSupprimer
  14. Wunderschön...Deine Wohnungsbilder, das Tape, die Marmelade samt Erdmännchen... ;-) liebe Grüße und ein schönes Wochenende!!!!!

    RépondreSupprimer
  15. oh, Sie haben auch einen Katzenthron!
    Und bei meinem Frisör sieht es tatsächlich so aus - allerdings ohne Herrn Gainsbourg. Da fehlt dann doch der Pariser-Chic ; ))

    viele liebe Grüße und ein schönes,wenn möglich, regenfreies Wochenende

    RépondreSupprimer
  16. Am Freitag ist es hier immer so spannend persönlich :-) Ich gebe zu, ich war beim ersten Bild zuerst ein wenig klebebandig-verwirrt, bis ich kurz darauf das Rätsel löste... ;-)
    Das ich deine Wohnung beneidenswert finde, erwähne ich ja nicht das erste Mal und deine Postkarten! Ich bin sehr glücklich und stolz, auch ein paar davon mein Eigentum nennen zu dürfen. ;-)
    Ganz ganz liebi grüäss und ein fröhliches Wochenende, anja

    RépondreSupprimer
  17. Wow, einfach nur toll, Deine Bilder. Besonders Deine Postkarten ! Die Aprikosen wecken ein "ich will auch" - der Sommer im Glas, einfach lecker.
    Ein schönes Wochenende, sonnige Grüße

    RépondreSupprimer
  18. Liebe,
    wunderbar sind deine Karten! Und die Marillenmarmelade sieht einfach köstlich aus!
    AL Dania

    RépondreSupprimer
  19. Toll. 5 Gläser. Die Rechengrundlage ist »ein Marmeladenschnittchen pro Tag«? Oder eher »ein Glas für Mama, eins für Papa, ...«? Ich muss feststellen, dass wir einige Gläser vom letzten Jahr im Schrank stehen haben. Also werde ich mir vielleicht auch für uns eine Formel ausdenken ;)

    Liebe Grüße . Tabea

    RépondreSupprimer
  20. Das Perlenschwein vor den entzückenden Klosterschülerinnen (oder was immer) regt mich sehr zum Fantasieren an. Etwas Marmeladensüß würde das noch unterstützen :-)
    Muss arbeiten! Herzlichste Grüße nach Paris von Anja!

    RépondreSupprimer
  21. Aprikosenmarmelade! Absolut mein Liebling! Meine Oma schwor auch darauf, dass sie nur im Kupferkessel gekocht richtig gut schmecken.
    So herrlich schöne hohe Räume bei Euch.Hier ist es auch nicht niedrig, aber die höhe von Euch erreichen wir mit unserem 3m40 sicherlich nicht. Liebe Grüße, Éva

    RépondreSupprimer
  22. Guten Morgen :)
    Ich danke Dir recht herzlich für den Tipp mit den moo-cards.
    Noch gestern abend habe ich mich hingesetzt und auch eine Bestellung aufgegeben.
    Habe ich solange schon vorgehabt und jetzt hat es sich richtig gelohnt.
    Bin sooo gespannt :)

    Lg,Bianca

    RépondreSupprimer
  23. I can see the copper pot got some use already! :)

    RépondreSupprimer
  24. Ah, Klebebänder verkleben, Aprikosenmarmelade und Postkarten machen.... und dann in den wunderbaren Sessel versinken (...und dabei ja nicht das Baguette mit der Aprikosenmarmelade (ich stell mich mal hinter Tanja für eines an ;) )an die Sessellehne kleben) und hoffen, daß sich das Federvieh da oben nicht plötzlich herabstürzt.
    Liebe Grüße nach Paris! (Ich warte gerade darauf, daß die ersten Schneeflocken herabrieseln, so kalt ist es hier....brrrrr!)

    RépondreSupprimer
  25. oh!!!!! i want to come live with you! you are having too much fun - and i LOVE those yellow-green walls with the blue trim.

    bisous de la californie!

    RépondreSupprimer
  26. Hallo Swig,

    na, ist Deine Katze schon mit einem Quantensprung auf den Sessel gehüpft?

    Liebe Grüße,
    Corana

    RépondreSupprimer

danke! merci! thank you!

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...
Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...