26 janvier 2016

vogelkunde – ornithologie


 heute : die angeberische Kängurumeise,
sie hüpft (manchmal) durch brandenburgische Birkenwälder.
Leider, leider ist das A im VogelABC schon vergeben…

°*

aujourd'hui : la mésange-kangourou.
Un oiseau un tantinet frimeur, mais néanmoins sympathique.

*

today : the kangaroo-tit.
It is quite a poser, but a nice guy. 


weitere dort verbreitete Tierarten : 
 Windhunde, Katzen und Ponys, aber auch… siehe unten : 
...

cette forêt brandebourgeoise abrite d'ailleurs plein d'autres espèces : lévriers, chats et poneys mais aussi… voyez plus bas :
...

Other species living in this forest  :








24 commentaires:

  1. Das war aber ein schöner "Guten-Morgen-post"!!!
    Eusebius gefällt mir am besten.
    Annette

    RépondreSupprimer
  2. Guten Morgen, liebe Svea,
    danke für diesen zauberhaften Post am Morgen! Er hat meine Gedanken aufgehellt :O)))
    Ich wünsche Dir einen wunderschönen und glücklichen Tag!
    ♥ Allerliebste Grüße, Claudia ♥

    RépondreSupprimer
  3. Schöne Waldspielereien!

    Herzlichst in die Woche,
    Steph

    RépondreSupprimer
  4. Ich liebe deine Ideen und finde es immer total schön, am Morgen deine Post zu lesen. Da bekommt man regelmäßig ein Lächeln ins Gesicht.
    LG, Rike

    RépondreSupprimer
  5. Bin höchst entzückt ❤️
    Bonne journée b

    RépondreSupprimer
  6. amsel-drossel-fink und kangourou-meise... im birkenwald...:)))
    in einen birkenwald möchte ich einmal gehen, mit oder ohne vögel...

    RépondreSupprimer
  7. So schön, dein magischer Meisen-Wald. Hier toben sie grade vis a vis durch die Birken und ich kann mich nicht satt sehen!
    Lieben Gruß von Lena

    RépondreSupprimer
  8. Den Windhund hätte ich aber auch noch gerne gesehe ;-)
    Ansonsten: Fantastisch.

    Greetings & Love
    Ines

    RépondreSupprimer
  9. Da gehe ich gleich ganz besonders gespannt in den Wald zur Hunderunde. Meisen, Tapire, Grünbären - hach, das wird lustig!
    Deine Stempel sind so schön!!!
    Liebe Grüße
    Andrea

    RépondreSupprimer
  10. So gut getroffen, die brandenburgische Känguru-Meise in den Birken ;-), fühle ich mich gleich heimatlich. Gleich muss ich los zur Schule und werde mal besonders auf den Tapir achten. Liebe vergnügte Grüße Ghislana

    RépondreSupprimer
  11. Danke, lieber Zappelphilipp, das ist besser als Kaffee, liebe Grüße,
    Angelika
    Achtung, mein Vater kennt allllllle Meisen... aber er liest keine Blogs, uff.

    RépondreSupprimer
  12. Da freut sich jemand auf den Frühling, oder? Schöner Blick ins Stempelbuch...und tolles Schnitz-Werkzeug hast du, brauche ich auch mal, ich begnügne mich noch mit dem Anfanger-Starter Set.
    Schönen Tag wünscht Michaela

    RépondreSupprimer
  13. Was für schöne Bilder und vor allem ein Tolles Stempelbuch....
    Da freuen sich die Augen bei so tollen Bildern!!!
    Lieben Gruß
    Antje

    RépondreSupprimer
  14. Ich schaue intensiv in dein Stempelbuch und suche sie angeberische Kängurumeise von vorne und finde sie nicht. Hast du sicherlich noch nachgeschnitzt, damit sie so süß hinter der Birke in deiner Animation herausluken kann, oder? Die Stempelbuchseite kann dann morgen mit den Schneeflocken oder Eiskristallen noch zur Müllerischen Schnee- und Eissammlung flattern oder verwandelst du den frühlingshaften Birkenwald noch in eine schneebedeckte Version? Das wäre fein. Liebe Grüße Karin

    RépondreSupprimer
    Réponses
    1. … habe ich aufmerksame Leserinnen! Stimmt, es gibt noch einen Stempel von vorn. Und vielleicht morgen bei Frau Müllerin zu sehen. Bist Du Hellseherin?

      Supprimer
  15. Na, da gehe ich direkt mal gucken. Gibt's Finderlohn?
    Liebe Grüsse!

    RépondreSupprimer
  16. Schon allein angeberische Gängurumeise hat mich lachen lassen.Gelungener Stempel!
    Hüpfende Grüße und danke für die Info. Ich kannte bisher nur alberne Scherenmuster.

    RépondreSupprimer
  17. Herrlich diese Sveastischen Birkenwäldchen:))....besonders gekonnt der flügelschlagende doppelte Birkenrittberger, Respekt vor so viel Flugkunst !
    ♥︎Kerstin

    RépondreSupprimer
  18. Blaumeisen gibt es seit letztem Jahr hier irgendwie keine mehr - ich fürchte, es gibt zu viele Freigängerkatzen im Stadtviertel. Unsere verstecken sich nur indoor hinter Fensterrahmen, obwohl die Indoor-Birke ja gleich daneben steht - aber die ist ja alleine und deshalb nicht so hervorragend für Mimikri geeigent wie ein Brandernburger Birkenwald... :-)

    Herzlich, Katja

    RépondreSupprimer
  19. Die angeberische Kängurumeise gibt es auch in Hessen. Sie ist mir gestern auf dem Weg zur Arbeit begegnet. Ich konnte sie aber nicht "festhalten" schon gar nicht so schön wie du.
    Liebe Grüße
    Jennifer

    RépondreSupprimer
  20. Gut, dass mein bester Freund diese Woche in Brandenburg ist. Den schicke ich gleich mal in den Wald zur Meisenjagd (natürlich nur mit der Kamera!). Hoffentlich trifft er nicht Eusebius! Obwohl...er ist ja (angeblich) harmlos und zutraulich.
    Ebenfalls angesagt im Birkenwald, der neueste Tapir-Trend: Rautenhose. Das kommt sicher wieder frühestens erst in 3 Jahren in Aachen an.

    RépondreSupprimer
    Réponses
    1. Argusauge! Das Rautenmuster ist eigentlich ein Marmorfußboden in Versailles. Lieben Gruß!

      Supprimer
  21. ziemlich vorwitzig die kleinen! aber bezaubernd.
    wer die anderen viecher sehen will, soll mal in den tiefen des elms nachschauen...

    RépondreSupprimer
  22. Boah, ich hätte nicht gedacht, daß in den Brandenburgischen Birkenwäldern so viel los ist!
    Liebe Grüße,
    Gabi

    RépondreSupprimer

danke! merci! thank you!

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...
Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...