4 février 2015

kaltes grausen im obstteller – panique dans le compotier – help!


"Orangenschimmel", eigentlich (unvoreingenommen betrachtet)
doch ein recht hübscher Grünton, oder?
(wie unser Schrank im Eingang, der mir so oft als Fotohintergrund dient. Auch die Türen, Innenläden usw. überall in der Wohnung haben noch diese uralte Farbe, die wir uns fast nirgends zu überstreichen getraut haben) 

***

"orange moisie", au fond un assez joli vert, n'est-ce pas?
(et très répandu chez nous…)

***


"moldy orange", a quite nice shade of green, isn't it?



1997  (der Eingang vor unseren Renovierungsarbeiten, die ersten seit 70 Jahren… – l'entrée avant travaux – before we started to live here) : 



                                                                    

22 commentaires:

  1. j'adooore le vécu et le 'pas neuf'!
    oranges se montrent bien devant la caméra.. pour manger..c'est autre chose...
    bon appétit!

    RépondreSupprimer
  2. Liebe Svea,
    also, in der Obstschale brauch ich diesen Farbton nicht egrade, aber in Eurer Wohnung sieht es so schön aus. ICh finde es gut, daß ihr vieles so gelassen habt, das macht den besonderen Charme aus!
    Ich wünsche Dir noch einen gemütlichen Nachmittag und Abend !
    ♥ Allerliebste Grüße, Claudia ♥

    RépondreSupprimer
  3. Oh, ich habe vorhin die passende Scheibe grünes Brot weggeworfen, schade eigentlich. ;-)
    LG
    Maiga

    RépondreSupprimer
  4. Ein Shirt in eben diesem Grün - ich bin dabei!
    winterkalte Grüße aus SO

    RépondreSupprimer
  5. Graugrün ist die edelste Wohnfarbe las ich mal, voilá! Wenn Unleckeres doch immer so inspirierend wäre!!! Der orange Gesprächspartner ist eingetroffen. Lieben Dank! Die Briefmarken sind auch ne Klasse für sich.Merci ! A bientot Karen

    RépondreSupprimer
  6. Bin gerade ein wenig neidisch...nein, nicht auf die Orange :-))
    Liebe Grüße,
    Kerstin

    RépondreSupprimer
  7. Charmant..., die Spuren der Zeitläufe an den Läden und Schränken, man kann es eben auch so sehen ;-), das ist mir soviel sympathischer als dieser oft so kalt wirkende Perfektionismus... Die Obstfamilienmitglieder sind offenbar nicht so begeistert vom Grünton der dicken Tante... Lieben Gruß Ghislana

    RépondreSupprimer
  8. Die von Kumquats umkreise har etwas von einem Gehirnmonster oO
    Mir war bisher nicht bewußt was für eine hübsche Farbe Schimmelgrau ist. Bzw auf einer Farbkarte hätte ich die Farbe schon schön gefunden, auf einer Orange war die Farbe immer eher Nebensache, Haubtsache weg mit der Sporenquelle.
    Liebe Grüße
    Jennifer

    RépondreSupprimer
  9. Geniale Farbkombination! Den Schrank will man ja auch nicht essen. Gesunde Wintertage wünsche ich noch. Michaela

    RépondreSupprimer
  10. ha ha, ein monster auf dem obstteller!
    streicht bloß nicht eure wundervollen türen und co! ich wünschte, ich hätte solche!
    liebe grüße aus dem schneeverwehten elm,
    mano

    RépondreSupprimer
  11. A moldy orange ...feeling the effects of time...like me....& yes...another cool peek into your lovely Parisian apartment...before & after. What a delight!

    RépondreSupprimer
  12. Schon komisch, während ich in Natura so eine Orange mit Ekel entsorge, kann ich dein VeralterungsOrangenBild mit einem Lächeln betrachten. Und der Vergleich mit deiner Einrichtung... so etwas kann nur dir einfallen. Das ist klasse und wenn ich deine tollen Flurfotos sehe, mensch die wären heute perfekt zur Musterung bei Michaela. Ich habe es heute mal nicht geschafft zu mustern, denn wir haben hier einen Erkältungsdurchhänger (mein Sohnemann fühlt sich wie deine Orange und ich bin auch einfach nur schlapp). Schöne Grüße Karin

    RépondreSupprimer
  13. Da ist dir ja eine schöne Schimmelzucht gelungen...;-). Doch, doch...den Grünton der Möbel finde ich sehr schön...ich hätte auch meine Skrupel gehabt, ihn zu übermalen...LG Lotta.

    RépondreSupprimer
  14. Eigentlich ist das doch ein wunderbarer Farbton, der perfekt zur Wohnung passt. Beim Überstreichen von Möbeln habe ich so meine Hemmungen - nachdem ich mehrfach mühevoll alte Möbel von Übertünchungen befreit habe, mit der Leute alte Möbel modernisieren wollten...
    Liebe Grüße
    Andrea

    RépondreSupprimer
  15. Schön ist`s bei Euch und die Mannschaft auf dem Schrank hat sich wohl schnell vor dem Moster aus der Obstschale in Sicherheit gebracht. Dabei schaut es doch ganz freundlich :D
    LG von Annette

    RépondreSupprimer
  16. Du hast recht: die Farbe ist wunderschön und ich habe sie in der frz. Provinz immer bewundert in Kombination mit Kalksteinwänden. Nur in meiner Obstschale ekelt sie mich an...
    Eure Wohnung ist einfach ein Traum!
    GLG
    Astrid

    RépondreSupprimer
  17. "mangez 5 fruits & légumes par jour" ... ça compte les oranges vertes à yeux ??? ;)

    RépondreSupprimer
  18. Schimmelgrün, welch grandioser Grünton...möchte sofort eine Wand damit streichen:))
    ♥Kerstin

    RépondreSupprimer
  19. Oh mein Gott...diese Wohnung!!!!!!!!!!!!!!

    RépondreSupprimer
  20. Ist eben die Jahreszeit für Pelz. Dachte sich die Orange. Die anderen staunen nicht schlecht, angesichts so viel modischen Wagemutes! Dieses Stück Obst scheint mir ein echtes Chamäleon, wenn es so mir nicht dir nichts in den Farbton seiner Umgebung wechseln kann. Gleichzeitig musste ich aber auch an meinen Kunstunterricht, genauer gesagt an Vanitas-Stillleben denken...
    Die Vorher-Nachher-Bilder von der Wohnung sind übrigens sensationell! Wenn Häuser und Möbel sprechen könnten...diese Räume könnten ganz bestimmt Geschichten erzählen!

    RépondreSupprimer
  21. l'orange ... on dirait du feutre !? elle a des dons de caméléon la belle d'espagne !

    RépondreSupprimer
  22. Liebe Svea,
    du bist einfach unglaublich! Und ich hatte gerade ein herrliches dèja-vu, haben wir doch vor ein paar Jahren eine ganze Serie mit verrottetem Obst geschossen. Muss ich direkt mal wieder hervorkramen.
    Einen wunderschönen Tag wünscht dir
    Karin

    RépondreSupprimer

danke! merci! thank you!

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...
Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...