20 août 2013

sea & street art


ces cubes de béton (20 m3 et 50 t chacun, environ 20 000 pièces en tout) protègent les digues de la baie de Saint-Jean-de-Luz de la houle… 


diese Betonquader (2m x 2,5m x 4m, 50t/St, 20 000 Stück insgesamt, davon leider nur einer "gekachelt") schützen die von Vauban begonnenen Dämme, die ihrerseits die Bucht von Saint-Jean-de-Luz vor dem Atlantik schützen. Unser alljährlicher Ferienort (ganz typisch französisch im Familienhaus)


this huge cubes (2m x 2,5m x 4m, 50t each, 20 000) protect the sea walls that protect the bay of Saint-Jean-de-Luz (where we spend our summer holidays every year…)


street art, Socoa





et à Paris?
und in Paris?
and in Paris?



Tabeas 12tel im August


17 commentaires:

  1. an der küste von neapel gibt es auch bemalte, riesige felsen..war vor 5 jahren in st.jean de luze.. habe sie noch nicht gesehen...muss wieder mal dort hinfahren :))

    RépondreSupprimer
  2. guten morgen liebe svea!

    herzlichen dank für deine feine post, die gestern ankam. herrliches ambiente. floraltapete und tigerlaken. und du ahnst gar nicht wie gefährlich motten sein können. kommt immer auf die dosierung an ;) ja, ich spreche aus erfahrung. aber es ist überstanden!!!

    also deine wand hat ja eine dynamik sondersgleichen! die frauen fallen mir jetzt erst auf. scheint seit dem letzten monat mehrfach übermalt worden zu sein.

    auch sehr schöne urlaubsfotos! im falle ihr seid noch da, wünsche ich schöne tage!

    bis balde . tabea

    RépondreSupprimer
  3. Nun ist der Schwenk an einen anderen Ort auch bei mir angekommen... :-) Bisher erfüllt er alle Erwartungen, oder? Wahrscheinlich könnte man gar einen 52stel Blick draus machen, so oft wird er sich wandeln... Die bunten Meeressteine gefallen mir sehr. Ebenso die alten Damen - so farbenfroh. Herzliche Grüße aus Leipzig, wo mich die "möchtegernstreetart" doch eher stört, weil sie an den meisten Stellen einfach alles andere als schön ist. oder gar gut gemacht. An unserer Haustür zum Beispiel... Marja

    RépondreSupprimer
  4. Oh wie sehr mag ich das Stromkastenbankbild! So herrlich! Ich wünsch mir so sehr eine Geheimkamera, um solche Situationen besser festhalten zu können. So oft trau ich mich dann einfach nicht ein Foto zu machen und ärger mich dann!
    Der bemalte Felsen in seinem feuchtfröhlichen Alltag macht Lust auf Urlaub, leider hab ich den Atlantik "verpasst" , ich hätte ihn so gern begrüßt, aber die Zeit ließ es nicht zu!
    Sei lieb gegrüßt von Meike

    RépondreSupprimer
  5. Urlaub an der französischen Atlantikküste...würde mich durchaus reizen...leider ist mein Mann noch skeptisch...;-) LG Lotta.

    RépondreSupprimer
    Réponses
    1. tja, es ist sehr schön hier "unten", allerdings gibt es zwischen Atlantik und Pyrenäen keinerlei Schönwettergarantie, ziemlich kaltes und, ausserhalb der Bucht, wildes Wasser, ideal für Wassersportler. Und man ist in zehn Minuten in Spanien. Für riesige Sandstrände lieber 40 km weiter nördlich bleiben. Und das alles am besten in der Vor- oder Nachsaison, falls man das kann…
      liebe Grüsse!

      Supprimer
  6. Wie Tabea stutze ich auch gerade: wird diese Pariser Wand mehrfach im Monat übermalt... Das wäre ja wirklich sehr schnellebig!

    Wie stets hübsch zusammengefaßt: das Meer, die Omis auf der Bank und buntes Gestalten!
    ...sonnige Grüße aus SO

    RépondreSupprimer
  7. Wunderbare Bilder! Liebe Svea, wie lange hast du gewartet, bis die netten Großmütter auf der Bank vor dem Graffiti saßen? Dir noch einen schönen urlaub, bald müßte ja auch bei Euch die Schule wieder starten oder?
    Grüße von Tine

    RépondreSupprimer
  8. wie ein fischeR das meeR eRleben .... gRad ein kleineR feineR tRaum.
    und heRRlich bunt. wie deine bildeR.
    liebe gRüße. käthe.

    RépondreSupprimer
  9. Einfach großartig diese Ratschbank...und die bunten Eyecatcher, prima von dir rausgefischt !
    Das Graffiti wächst und gedeiht, doch die Damencrew oberhalb scheint beliebt;-)...oder auch es herrscht in Paris Leitermangel...
    ♥Kerstin

    RépondreSupprimer
  10. Wirklich coole Street art. Aber irgendwie hab' ich völlig verpasst, dass du da von einem Monat zum anderen deinen Blick gewechselt hast. Aber so eine bunte Wand ist natürlich viel interessanter, wenn sich da ständig was verändert. :)
    LG, Gerdi

    RépondreSupprimer
  11. Schöne Bilder, Mosaik in den Betonbrechern . Klasse! schöne tage, wenn ihr denn noch welche habt, aber die frz. Ferien waren immer rech lang.A bientôt Karen

    RépondreSupprimer
  12. Oh, der eine bunte Stein! Wie toll!

    Mein heutiger Tag war auch geprägt von Streetart. Bald zu sehen. Aber keine Omas unter Stromkästen weit und breit. Muss ein französisches Phänomen sein. ;o)

    RépondreSupprimer
  13. Ach, der Atlantikrand, wie rauh - aber so schön! Was für ein Farbenspektakel auf deiner Pariser Häuserwand!
    Liebe Grüße
    Andrea

    RépondreSupprimer
  14. Dafür bin ich auf die tollen Graffitis in der Großstadt neidisch...
    Hat alles seine Vor- und Nachteile. :)
    LG, Gerdi

    RépondreSupprimer
  15. De magnifiques photos de St Jean de Luz, ça fait toujours du bien, même si ce n'est qu'à un jet de voiture de chez moi : )

    RépondreSupprimer
  16. Superschön mal wieder, besonders die 'sea art'.

    RépondreSupprimer

danke! merci! thank you!

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...
Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...