26 janvier 2014

möbel malen – dessiner des meubles – drawing furniture



    



Le jeudi c'est cours de dessin. Parfois des crânes, parfois in situ. La dernière fois dans les derniers étages du Musée des Arts Décoratifs… il y a pire…

•••

Mein donnerstäglicher Zeichenkurs findet in einem Seitenflügel des Louvre statt. So haben wir das Glück, auch mal Zeichensaal und Schädelarrangements zu verlassen und in situ zu "arbeiten"… letztes Mal waren es die Obergeschosse des Musée des Arts Décoratifs – sehr zu empfehlen für Designfans und relativ unüberlaufen. Jeder suchte sich eine Ecke aus und schwitzte dann dort (fluchend) den Vormittag über Linien, Kurven, Perspektiven und Proportionen(meine Wahl fiel übrigens auf das Bananensofa & Co). Und nächstes Mal wird das Ganze dann bunt…

•••

on Thursdays I go to my drawing lesson. The last time we went to the Musée des Arts Décoratifs… quite nice (better than sculls…)!

20 commentaires:

  1. oh, dort war ich auch...bravo für's zeichnen.. ich habe aber 'nur' fotografiert... besonders den grauen babarstuhl!

    RépondreSupprimer
  2. Love drawing furniture...it is one of my drawing thema

    RépondreSupprimer
  3. oh, ich beneide Sie
    sehr!!!
    liebe Sonntagsgrüße

    RépondreSupprimer
  4. Das würde mir auch Spaß machen...
    Liebe Grüße
    Andrea

    RépondreSupprimer
  5. na, das ist ja mal was... toll!
    x Stefanie

    RépondreSupprimer
  6. Oh ja, das erinnert mich an die Kunsthochschule… mein Prof hat bei meinen (eigenwilligen) Perspektiven immer Schreikrämpfe bekommen ;)
    Aber Designklassiker zu zeichnen ist wunderbar und der Blick über Paris ist eine Wucht!

    RépondreSupprimer
    Réponses
    1. bei uns geht es ja um nix – deshalb werden wir nur brav gelobt… (was sehr unfranzösisch ist).
      liebe Sonntagsgrüsse!

      Supprimer
  7. ein wunderbarer Ort…voller Inspiration!

    RépondreSupprimer
  8. Wie absolut interessant. So etwas gibt es auch im Louvre?Da gibts es ja so einige Stücke zu entdecken, die man aus dem echten Leben kennt und beim Malen kann man in Ruhe überlegen, wie man welches gute Stück wohl mit nach Hause bekommt ;)

    Liebe Grüße
    Bianca

    RépondreSupprimer
  9. Oh wie schön, die vielen Möbel auf einem Fleck versammelt zu sehen UND zu zeichnen. Bunte Montagsgrüße, Inga

    RépondreSupprimer
  10. Wie toll, das sollte ich auch mal üben, denn ich und Perspektive ... öhöömmmmm! Anderes Thema ;-) Aber der Ort und wenn es nicht als Zwang passiert! Herrlich!

    RépondreSupprimer
  11. das erinnert mich an unsere wöchentlichen zeichensessions in den museen für die maturamappe - ich hab's geliebt. ich muss mir mehr vormittage freischaufeln, eindeutig. viel freude und spaß dir beim zeichenkurs!!!

    RépondreSupprimer
  12. all i have to say is that paris is a great place to live (and to be an artist!)

    RépondreSupprimer
  13. Oh wie fein! Ein Zeichenkurs! Meiner, allerdings keine Möbel, ist schon sooooo lange her... fast in einem anderen Leben...*seufz*. Nun werde ich gespannt immer wieder auf Ihre Zeichnungen warten und wünsche noch weiterhin viel Spaß mit wenig Schweiß!
    Herzliche Grüße von Frau Q!

    RépondreSupprimer
  14. Ach, da war ich wohl nur in ein paar anderen Flügeln des Louvre...prima, dann hab ich ja wieder was für's nächste Mal zum gucken! Sehr schön übrigens, die Zeichnungen! Möbel bleiben wenigstens immer so schön still stehen beim abzeichnen. Ganz im Gegensatz zu Katzen! ;o)))

    RépondreSupprimer
  15. eine wunderbare vorstellung- zeichenschüler sein zu dürfen und es geht um nix - nur um die freude:) darf ich dich jetzt ein klein wenig um diesen donnerstag vormittag beneiden;)
    liebst birgit

    RépondreSupprimer
  16. Oh wie herrlich, da wäre ich auch gerne mit:)
    ♥Kerstin

    RépondreSupprimer
  17. I would certainly prefer to draw furnitures from sculls :)

    RépondreSupprimer

danke! merci! thank you!

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...
Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...