30 janvier 2014

aus dem leben eines… – histoire d'un… – the story of a…


… eines… ja was denn wohl?
(sehr einfach, ich weiss…)

••

 … d'un quoi, d'après vous?
(plutôt facile, je l'admets)


 of a what?
(not very difficult…)


13 commentaires:

  1. Gemeiner Fischottriger Grottenmolch mit Hang zu japanischer Fesselungstechik ...?

    RépondreSupprimer
  2. Dackels.
    Und das zweite Bild heißt dann wohl "Aus. Das Leben des Dackels".
    Herzliche Grüße nach Paris!

    RépondreSupprimer
  3. Ein Dackel, glaub ich auch ;-)

    RépondreSupprimer
  4. oh, ja ein fesselfetischistischer ameisenbärdackel bittet um lockerung.

    RépondreSupprimer
  5. Ulma hat es auf den Punkt gebracht. (und rollig ist er auch noch ;-))

    Liebe Grüße!
    Mond

    RépondreSupprimer
  6. Ein Nacktmull! Ist leider kein sehr hübsches Tierchen, soll aber außerordentlich robust sein….
    Herzliche Grüße, Tomke

    RépondreSupprimer
  7. Un teckel peut-être ?
    J'adore cet aspect en cours : )

    RépondreSupprimer
  8. ...bondagesüchtigen ameisenbärs aus der dackelinischen linie.

    RépondreSupprimer
  9. un Shar-Pei qui va se faire lifter et ressembler à un teckel.... ;)

    RépondreSupprimer
  10. oh die körpersprache spricht für sich. agiles kerlchen. ich wette, er hört schlecht!

    ;o)

    liebe grüße . tabea

    RépondreSupprimer
  11. Manos Kommentar ist nicht mehr zu toppen! Für mich immer wieder unglaublich, dass die Tiere bei Dir schon in diesem Zustand eine Seele zu haben scheinen.

    Liebst,
    Steph

    RépondreSupprimer

danke! merci! thank you!

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...
Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...