16 mai 2013

comment la couleur vient aux renards… – woher die füchse ihre farbe haben – how foxes get orange




évidemment…
woher sonst?
didn't you know?


le renard de droite montre des signes évidents de manque de carottes
beim Fuchs rechts sieht man deutlich die Auswirkungen des Karottenmangels
the fox on the right doesn't eat enough carrots





34 commentaires:

  1. Liebe Svea,dir gehen die Ideen nicht aus - und zudem Dein wundervoller Humor - Gott sei Dank :)
    HG
    Birgit

    RépondreSupprimer
  2. Hihi, und ich dachte immer es kämme von den Rotbraunen Hühnern ;). Als ich Kind war waren diese in Polen in klarer Überzahl :)
    Alles Liebe
    Joanna Maria

    RépondreSupprimer
  3. amazing ! craquant ! super joli

    RépondreSupprimer
  4. Ton post "carotte" aux couleurs vitaminées me donne... la pêche ! Viele Grüsse

    RépondreSupprimer
  5. niedlich... macht die füchse gleich viel zutraulicher

    RépondreSupprimer
  6. Il est magnifique ce renard élevé au bêta-carotène. J'adore son profil :)
    biz

    RépondreSupprimer
  7. Ein Fuchs mit Durchblick♡ wie zauberhaft.....

    Schönen Tag wünscht
    Silberweide

    RépondreSupprimer
  8. ach so....!!!!!
    Immer das Gemüse ...

    liebste Grüße von
    Annette

    RépondreSupprimer
  9. Ja, ist klar, und auch nur von solchen Tellern gegessen?
    Dann mal schönes Karottenfuttern und liebe Grüße von Michaela

    RépondreSupprimer
  10. Er ernährt sich auch von Petersilienwurzel, die sind weiß.

    LG Margarete

    RépondreSupprimer
  11. Hallo!

    Schon längere Zeit schau ich mir sehr gerne deinen Blog an. Wirklich entzückend , deine Tiere und auch wenn ich noch keines im Original gesehen habe, so sieht man die handwerkliche Qualität.
    Und ich freue mich sehr durch deine mehrsprachigen Texte mein Französisch ein bisschen überprüfen zu können.

    Ganz liebe Grüße aus Wien,
    Madeleine Landa

    RépondreSupprimer
  12. Ah, das wußte ich nicht... dann werd ich mal Karotten raus legen ;O)
    Vielleicht kann ich ja so einen süßen Fuchs anlocken ;O))))
    Ich wünsch Dir einen wunderschönen und glücklichen Tag!
    ♥ Allerliebste Grüße,Claudia ♥

    RépondreSupprimer
  13. Jetzt weißt Du, warum ich rote Haare habe... ;o)
    Bei Hunden scheint das übrigens nicht zu funktionieren, sonst wäre Paula ebenfalls rothaarig und nicht schwarz-weiß. Ein paar ihrer Geschwister sind es allerdings, vielleicht hat sie ja als Kind zuviel Oreo-Kekse und Straciatella-Eis gegessen...
    Liebe Grüße
    P.S.: Lernte übrigens neulich ähnliches über Flamingos. Die sind rosa weil sie Garnelen essen. Das war mir auch neu. Also nicht, dass sie Garnelen essen, aber dass sie DESWEGEN rosa werden.

    RépondreSupprimer
  14. danke für den fröhlichen morgengruß - ich hab grad lauthals lachen müssen. erstens weil ich die möhrchen für goldfische (!!) im suppenteller gehalten habe und zweitens ob des blässlichen kerls, den mama mit weißen statt mit gelben rübchen gefüttert hat.
    liebste grüße von mano

    RépondreSupprimer
  15. La vie est dure - sans carotte!
    Als hätte ich es vorher schon gewußt...
    regennasse liebe Grüße

    RépondreSupprimer
  16. ah, deshalb ist mein füchslein so blass, dass ich manchmal meinen möchte, es sei ein mensch! danke für die erklärung.
    liebe grüße von ulma

    RépondreSupprimer
  17. so maybe the white fox likes turnips :)

    RépondreSupprimer
  18. Ja, so genau so ist das!

    Und ich muss tanïa widersprechen: Das funktioniert auch bei Hunden. Auf einer großen Hunderunde sah ich nämlich mal einen Berner Sennenhund, dessen schwarze Haare sehr orange leuchteten. Und der bekam tatsächlich immer Möhren ins Fressen.

    Und jetzt schieb ich dem ergrauten Fuchs eine Schale Möhren rüber!

    Liebste Fuchsgrüße

    Katja

    RépondreSupprimer
  19. Aha, so ist das also…die fressen gar nicht die Hasen, sondern teilen sich mit denen die Mohrrüben…interessant ;-)
    Kram,
    Maren

    RépondreSupprimer
  20. Beautiful! And love orange colour...

    RépondreSupprimer
  21. Ah, da hab ich die Liedzeile früher also immer falsch verstanden: Fuchs du hast die ganz(en) Möhren gestohlen... LG Mila

    RépondreSupprimer
  22. Ja, ist ja eigentlich logisch..:-)
    liebe Grüße
    Gabi

    RépondreSupprimer
  23. Warum wohl sind unsere SECHS Esel nicht orange?
    Schick dir lieb Grüsse hoch
    bbbbbrigitte

    RépondreSupprimer
  24. Ihren Blog zu lesen bildet ungemein, Verehrteste! Nun weiß ich endlich warum Füchse orange und Flamingos rosa sind... bleibt nur noch die Frage offen, warum Frösche grün sind. Und ich müßte eigentlich milchkaffeefarbene Haut haben, bei meinem Kaffee Konsum...noch schnell den letzten Schluck, damit ich wieder Kinder-Taxi fahren kann.
    Allerliebste Grüße von den Höhen der wolkenverhangenen Alb!

    RépondreSupprimer
  25. und wie machen es schneefüchse?
    essen sie schnee? odeR peteRsilienwuRzeln?
    liebe gRüße. käthe.

    RépondreSupprimer
  26. Hihi, ja wieso sonst? :-)
    Ganz liebi grüäss und schönes Wochenende, anja

    RépondreSupprimer
  27. Ach so!
    Mensch, danke dass ich diese Wissenslücke auffüllen durfte ;)

    Soooo niedlich die beiden Füchse. Auch der mit dem Karottenmangel.

    ganz liebe Grüße
    Alex

    RépondreSupprimer
  28. I adore your work.....and i adore foxes.....x

    RépondreSupprimer
  29. Deine Fuchsgesichter sine einfach so unglaublich perfekt - mit mehr Ausdruck könnte man sie nicht zeichnen.

    Herzlich, Katja

    RépondreSupprimer
  30. Ich bin total verliebt in diesen Fuchs! Liebe Grüße, Petra

    RépondreSupprimer

danke! merci! thank you!

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...
Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...