8 juillet 2011

                                           © photos : IIG

Pour le poisson d'aujourd'hui, il vous faut :

• un enfant curieux d'environ 11 ans
• un appareil photo et son mode d'emploi
• un pied photo
• une source lumineuse
• un peu d'ennui (comme catalyseur)

Laissez le tout mariner, cogiter, expérimenter et, quelque temps plus tard, vous aurez votre poisson du vendredi! Et un enfant content, des sourires lumineux (au propre comme au figuré), des spirales, des éclairs et même un nouveau logo!
Merci Ioannis!

###


Für den heutigen Freitagsfisch man nehme :

• ein etwa 11-jähriges Kind voller Tatendrang und Neugierde
• eine (in diesem Fall Bridge-)Kamera und ihre Gebrauchsanweisung
• ein Stativ
• eine Lichtquelle
• eine gute Dosis Langeweile (als Katalysator)

Alles gut marinieren, ausprobieren, experimentieren lassen und kurze Zeit später haben Sie ihren Fisch. Und ein zufriedenes Kind, leuchtende Gesichter, Spiralen, Trockengewitter und sogar ein neues Logo! Danke Ioannis!


###

For today's Friday's fish you need :

• a curious and actif child of about 11
• a camera and it's instructions for use
• a tripod
• a torch
• a good dose of boredom (catalyst)

Mix all together, let them try and do some experiences and some hours later you'll get your "fish on Friday". And a satisfied and proud child, bright smiles, spirals,  flashs… and even a new logo. Thank you Ioannis!



14 commentaires:

  1. ...dein Fischmenü ist für mich einfach nur EIN WUNDER!...- über die Technik muss ich gar nichts wissen, wundern (und damit staunend lächeln) ist viel schöner!

    RépondreSupprimer
  2. Grandiose Lichtzauberei, Langeweile ist doch eine tolle Sache, nur viel zu hell in diesen Tagen! Schönes helles Wochenende, Michaela

    RépondreSupprimer
  3. Wow! Jetzt bin ich erleuchtet!
    Für das Menü fehlen mir zum Nachkochen noch einige Zutaten: Kind, Stativ und entsprechende Kamera...lediglich Langeweile hab ich noch jede Menge auf Vorrat! ;o)

    RépondreSupprimer
  4. Ich werde die Kommentare an den Lichtmaler weitergeben… das mit der Helligkeit stimmt übrigens, es gab in der ganzen Wohnung nur ein Eckchen, das man genügend verdunkeln konnte, ein Stück Gang nämlich. Und was das Nachkochen betrifft, Tanïa, es geht auch ein "Hütekind" und irgendeine Kamer, an der man noch Sachen einstellen kann…
    Liebe Grüsse und ein schönes Wochenende

    RépondreSupprimer
  5. *???* Wie bitte funktioniert das denn?! Eigentlich ja auch unwichtig, sieht auf jedenfall sehr sehr schön aus, so gezellig :O)
    Schönes Wochenende dir!
    Liefs,
    Maren

    RépondreSupprimer
  6. Toller Einfall für den Freitagsfisch! Ich wünsche den kreativen Lichtmalkünstlern ebenfalls ein schönes Wochenende!

    RépondreSupprimer
  7. Ich kann auch nur staunen. Ein schöner Fisch.

    LG Annett

    RépondreSupprimer
  8. Sieht toll aus !
    Schönes Wochenende,
    ♥BunTine

    RépondreSupprimer
  9. Je ne comprends pas comment ça marche...mais l'effet est superbe...bon W-E tout gris

    RépondreSupprimer
  10. Liebe Maren, ich war nicht dabei, aber ich denke, es war so: man braucht eine Kamera, bei der man die Belichtungszeit einstellen kann und die einen Selbstauslöser hat (fast alle wahrscheinlich). Die kommt aufs Stativ (gegen Verwackeln) dann wählt man z.B. 30 Sekunden Belichtungszeit, betätigt den Selbstauslöser und malt mit einer kleinen Taschenlampe oder so einem "Laserstift" das gewünschte Bild in die Luft. Das einzig schwierige daran ist sich zu merken, wo man angefangen hat, damit man nicht zweimal an derselben Stelle malt… aber da alles digital ist, kann man auch 200 Versuche machen und sich so ans gewünschte Ergebnis herantasten… einen schönen Tag wünsche ich!

    Je n'ai pas assisté à la séance, mais ce n'est pas très compliqué, Eiline. En fait, il faut un appareil photo où tu peux régler le temps de pose et qui possède un retardateur. Dans une pièce sombre, on le monte sur un pied pour éviter de bouger, on choisit un temps de pose long, 30s par exemple, et actionne le retardateur. Pendant le temps de pose, on dessine dans l'air avec une source lumineuse (un pointeur dans ici) en se souvenant bien où on a commencé le dessin… et comme c'est du numérique on peut sans problème faire 200 essais… très bon dimanche!

    RépondreSupprimer
  11. Ich bin erleuchtet! Welch wundervolle Idee! Mein Freitagsfisch muß bis nächste Woche warten...kam mal wieder zuviel dazwischen, um ihn zu posten *seufz*!
    Ich wünsche noch einen schönen Sonntag, wir werden jetzt zum Auftritt des Kinderchors eilen.

    RépondreSupprimer
  12. Bonjour impossible de vous contacter par le biais contacter auteur aussi je me permets de le faire ici.
    Je découvre votre blog et arrrgggghhhh!!!J'ADORE!!!tout,tout,tout est beau,je fais un peu de laine cardée à l'aiguille,mais je suis à 10000 lieux d'avoir votre talent.J'ai regardé la galerie,je les adopterais bien tous ces p'tites bêtes,est t'il possible d'en adopter et à quel prix.
    Merci de m'avoir fait rêver dans ce monde plein de douceur.

    Eféemère

    RépondreSupprimer

danke! merci! thank you!

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...
Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...