10 novembre 2013

yoga de cuisine – küchenyoga – kitchen yoga

Was tun, wenn Sie (wie ich) bei der täglichen Frage "Was soll ich heute bloss wieder kochen?" (möglichst ohne Fisch, Fleisch, Milchprodukte, Gemüse… je nach dem, wen man gerade fragt) am liebsten losschreien würden?



1. Abstand gewinnen : 


2. Perspektive wechseln


3. innere Ruhe schaffen :


4. tiefentspannen :


5. vorsichtig wieder auftauchen : 


Resultat garantiert!:

alternativ kann man sich natürlich auch immer hier hinklicken
 zen en cuisine en cinq postures… résultat garanti!
the five best exercises to stay calm when you don't know what to cook

•••

PS : der wichtige Teller ist aus Carlis shop
la belle assiette vient de la boutique de Carli
the nice plate comes from Carli's shop


****

* œufs brouillés/scrumbles eggs

23 commentaires:

  1. Hätte ich das heute mittag schon gewusst... mir wäre ein ichschreijetztmallautinmichhineinMoment erspart geblieben. Die nächsten Male wird's mir wieder leichter fallen. Herzlich (und trotzdem satt), Marja

    RépondreSupprimer
  2. ..bei uns gab's Omlett ;o)
    Liebe Grüße und entspannten Start in die frische Woche
    alex.

    RépondreSupprimer
  3. same here....guess I need a little grey friend to help me in the kitchen

    RépondreSupprimer
  4. Ich habe gerade Tränen gelacht...Mit deiner gewechselten Perspektive könntest du dich sogar heute auf meinem Fotoblog verlinken...;-) LG Lotta.

    RépondreSupprimer
  5. Was schwierige Bedingungen - wie gut, wenn man in solchen Momenten auf die sveasche Tiefenentspannungsübungen zurückgreifen kann! Merci auch, fürs Bedenken!
    Und Tier und Teller sind herzerzückend!

    RépondreSupprimer
  6. ich dachte da eher an: klare brühe. (wenn man mal ignoriert, dass damit der nichtfleisch-/nichtgemüsevorgabe bei genauerer betrachtung wenig beachtung geschenkt wird.) aber stimmt. rührei passt tausendmal besser auf den carli-teller, den coolen.

    RépondreSupprimer
  7. herrrrrrrrlich dein küchenyoga ;-))
    herzlichste grüße & wünsche an dich
    amy

    RépondreSupprimer
  8. innere ruhe. her damit! jetzt keine eier mehr ...

    liebe grüße . tabea

    RépondreSupprimer
  9. Ohhhh what a great way to think whát to cook !
    (that's the SAME everywhere I think .....)
    I must try that (though the problem is : I don't
    have a tail ........................................... !?! )

    RépondreSupprimer
  10. danke für das frühmorgendliche gekicher, das mich grad voll erfasst hat. dieses thema erinnert mich an kindergartenzeiten, wo ich 1x in der woche kochen musste. am besten reis pur,kartoffelbrei pur, nudeln pur. dazu salatblätter pur (für die vitamine).
    liebe grüße!

    RépondreSupprimer
    Réponses
    1. also nein, Reis geht auch nicht (für ein Drittel der "Mitesser", nie verstanden warum), dafür aber Salat MIT Dressing… und aus dem Kindergartenalter sind sie schon seit Ewigkeiten raus. Wahrscheinlich liegt es eben mal wieder an der… Erziehung!

      Supprimer
  11. Oh oh oh - jetzt hast du mir einen miesen Montagmorgen aber ganz großartig versüßt und erhellt.
    Ich bin übrigens immer sehr für Perspektivwechsel und ganz laaaaaange tiefentspannen. Jawoll!
    Liebste Grüße
    Katja

    RépondreSupprimer
  12. küchenyoga - ha, ja! das sollte ich mal versuchen ;) und der wichtige teller ist vom feinsten!
    lieben gruß
    dania

    RépondreSupprimer
  13. O Svea, wunderbar! Erst heute morgen mit einem Herzklopfen entdeckt und mich so (so!) über den Teller auf den schönen Bildern und den Link gefreut!
    Und? Was gab's letztendlich? Bei uns rotiert das System - jeder kommt mal mit Lieblingsessen dran, die anderen warten dann bis es für sie wieder richtig lecker wird….
    Herzliche Grüße von Tine

    RépondreSupprimer
  14. Wundervoll, Svea, wundervoll! Dein Küchenyogameister macht Laune :)
    Ich habe es nach kurzem Überlegen mit gekochten Eieren versucht - allerdings ohen mich vorher auf den Kopf zu stellen... :)
    Göttlich - du bist die Queen der gefilzten Tiere für mich!
    Hg sendet Dir
    Birgit

    RépondreSupprimer
  15. You have make cute photos!
    Greetings, RW & SK

    RépondreSupprimer
  16. Ommmmmmmlett...haha!
    Manchmal sind die Lösungen doch erstaunlich einfach.
    Das "Animal" ist "vom Feinsten", so entzückend, und sogar mit Schlafaugen!!
    Ich verneige mich mit dem Sonnengruß (angesichts des grauen Himmels hier auch nötig)

    RépondreSupprimer
  17. :0))) Das ist ja genial!!! Danke für diesen herrlichen Post!

    Liebste Grüße,
    Sonja

    RépondreSupprimer
  18. *Waaaah* Ich habs entdeckt: Das Yoga-Kochbuch!!!
    Liebe Grüße, und hier gibt in diesem Fall immer Mauldäschle.... sind zwar mit Fleisch, und ist ja auch irgendwie Gemüse drin, aber auch Nudel dran, und wer mag kriegt se mit Ei...

    RépondreSupprimer
  19. thank you for the good advice ... and cooking idea :)

    RépondreSupprimer
  20. Ich liebe ihn und würde am liebsten gleich mitturnen :0)
    Liebe Grüße
    Kerstin

    RépondreSupprimer

danke! merci! thank you!

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...
Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...