24 janvier 2013

mauve navet – rübenlila – turnip lilac



je n'aime pas les navets… dommage, car ils
sont quand même très jolis (encore plus quand ils sont jeunes et roses et quand ils n'ont pas été oubliés dans le bas du frigo)

Die Steckrübe gehört leider zu den Gemüsesorten, die mir nicht schmecken. Aber sehr dekorativ finde ich sie (vor allem in ihrer rosa Jugend bevor ich sie ein paar Wochen im Kühlschrank vergesse, in den sie auch nur gelangt, weil sie öfter Bestandteil unseres wöchentlichen Gemüsesackes ist). Und nun der landeskundliche Teil: Auf französisch heisst das Rübchen navet und gehört in allerlei Gerichte. Und navet nennt man auch einen schlechten Film. Anscheinend bin ich nicht die einzige, für die die pastellige Wurzel negativ belastet ist…

I don't like turnips. But they can be quite handsome (and even more if I don't forget them in the fridge)





plus/mehr/more "pastel"

33 commentaires:

  1. Ich liebe mal wieder Deine Bilder!
    Einen wunderschönen Tag!
    barbara

    RépondreSupprimer
  2. ich bin bekennender rübenfan! und nach deinen bildern nochmal mehr;)
    sei liebst gegrüßt von birgit

    RépondreSupprimer
  3. Ha, vielleicht ist die Navet die Hyazinthe der Zukunft? Danke für Deinen originellen Beitrag! Liebe Grüße
    Andrea

    RépondreSupprimer
  4. Herrliche Photos sind das! Ich essen Steckrüben auch eher--nie--denke immer das ist Tierfutter.
    Liebe Donnerstags-Grüße
    Daniela

    RépondreSupprimer
  5. Auf alle Fälle eine sehr schöne Farbe und der Hase ist ein Traum
    LG Siglinde

    RépondreSupprimer
  6. Kompliment! Auf die Idee mit der Rübe muß man erstmal kommen...
    Einen wunderschönen Tag wünscht
    MamaJulchen

    RépondreSupprimer
  7. Eine wunderbar in Szene gesetzte Steckrübe!

    LG Margarete

    RépondreSupprimer
  8. Tes navets sont magnifiques et s'harmonisent bien avec ton lièvre !
    bonne journée
    Véronique

    RépondreSupprimer
  9. So lange sich Hasen in deinem Haushalt herumtreiben, verschwinden auch die mauven Navetten bestimmt!
    Hatte schon ewig keine mehr... uns sind sie bei der Gartenplanung untergegangen....
    Wünsche dir einen wunderbaren tag... bei uns ist es noch ganz lila... hoffentlich wagt sich die Sonne heute wieder raus!!
    Bis bälder big bisou Brigitte

    RépondreSupprimer
  10. Moi non plus, je ne les aimais pas jusqu'à ce que je découvre une recette de navets confits en cocotte : tu les épluches, les coupes en deux, les mets dans ne cocotte avec un peu de beurre et de bouillon, soupoudre un peu de sucre et fait cuire avec le couvercle pendant une vingtaine de minutes. Meilleurs avec du canard qu'un lièvre et puis le tien est trop joli pour être mangé !

    RépondreSupprimer
  11. Wächst das Grün dann weiter? Rübe statt Hyazinthe - sehr cool :))) Liebe Grüße, Anette

    RépondreSupprimer
  12. Ist doch sehr dekorativ, und hat abgefärbt auf den Hasen? Hast du den damit gefüttert, wenn du sie schon nicht magst?
    Schöne Grüße von Michaela

    RépondreSupprimer
  13. Aussehen tut sie wunderhübsch, die Rübe - bei uns gibt's sowas zumindest im Supermarkt nicht zu kaufen, auf Märkten selten, daher weiß ich gar nicht, ob's mir schmecken würde oder nicht.
    Aber dem charaktervollen Hasen steht sie zumindest als "Kissen" einwandfrei!
    Liebe Grüße,
    Dania

    RépondreSupprimer
  14. Jetzt habe ich was gelernt :-)
    Seit zig Jahren höre ich immer mal wieder eine "Französisch-lernen-durch-Zuhören" Kassette (!) im Autoradio. Natürlich ohne Wörterbuch griffbereit.
    In der Marktszene ist ständig von Navets die Rede.
    Ich dachte immer es sei Rettich :-)

    mercie
    Tally

    RépondreSupprimer
  15. wundervolles shooting;) und ansonsten gehts mir mit dem rübchen aber wohl genau wie dir! fein anzuschauen ist sie aber definitiv!
    lg, sarah

    RépondreSupprimer
  16. Auf Bild 1 fehlen der Rübe nur noch ein paar Filzohren.
    Irgendwie muss ich jetzt an das Buch "Die Rübenkönigin" denken. Ich glaube, ich habe es nie gelesen, aber lange rumliegen gehabt...gibt es auch ein Wort für schlechte Bücher? ;o)
    Herzlichst
    t.

    RépondreSupprimer
  17. Ich mag sie anschauen und auch zum Essen. Toll sehen sie aus in den Hyazinthengläser und die neue Farbdefinition: Rübenlila finde ic sehr passend. Vielleicht die nächste Trendfabe? LG, Éva

    RépondreSupprimer
  18. rüben nicht mög. immerhin ist dein entzückendes wesen rübenrosa ;) steht ihm sehr gut! mit und ohne rübe! verschrumpelte gewächse mag ich sehr. ich habe immer mal welche im haus ... gerade sind es ein paar äpfel vom eigenen baum. und im gemüse-obst-buffet fällt manchmal was hinter die schüsseln ... rosinen ... in allen größen, farben und formen.

    liebe grüße . tabea

    RépondreSupprimer
  19. Na wenn das keine Rübenliebe ist...der Hase schimmert auch schon leicht violett;-) Hübsch arrangiert...wer braucht da noch Blümchen, es reicht der Griff ins Gemüsefach*lach
    Liebste Grüße, Kerstin

    RépondreSupprimer
  20. So schön kann LILA sein :o)
    Und scheinbar gerade recht, um sich entspannt anzulehnen

    Starte morgen schön ins Wochenende
    Liebe Grüße

    alex.

    RépondreSupprimer
  21. Davon habe ich noch nie gehört ... kann also zum Geschmack nichts sagen. Aber "schick" ist das Gemüse, sehr schick (und der Hase sowieso - hihihi).

    Herzlichst,
    Steph

    RépondreSupprimer
  22. wunderwunderschön Deine Ideen,Bilder und die tollen Tiere :o)
    Liebe Grüße Petra

    RépondreSupprimer
  23. ja,ja das Mysterium des Gemüsefachs...
    allerdings findet mein vergessenes Gemüse nicht so ein bezauberndes Pendant zum anlehnen

    liebe Grüße

    RépondreSupprimer
  24. Aha! Steckrüben also... die tummelten sich vor geraumer Zeit auch mal in unserer wöchentlichen Gemüselieferung und ich wußte so gar nichts mit ihnen anzufangen, so daß sie ebenfalls leise vor sich hinschrumpelten bis sie sich dann Richtung Kompost begaben. Und nun weiß ich wenigstens, daß es Steckrüben waren (aber in der Tat: höchst dekorativ!). Mochte denn der Hase an der Rübe knabbern oder steht er eher auf Filzmöhrchen?
    Liebe Grüße von einer blaugefrorenen Frau Q (brrr, auf der Alb ist es Winter.....)!

    RépondreSupprimer
  25. In Deinen Stilleben sieht sie jedenfalls wunderbar aus, die Steckrübe :-) Und was passiert mit Steckrüben im Glas? Erinnert mich irgendwie an Hyazinthengläser...

    RépondreSupprimer
  26. (wie immer) ganz großartige fotos; und farben; und die augen des hasen sind wunderhübsch. alles liebe °°°u.

    RépondreSupprimer
  27. schöner können hyazinthen auch nicht aussehen!
    rübchenlila hase mag mauve navet. ich auch, zieh mir gleich ein solchfarbenes t-shirt an und begebe mich zum markt. ich befürchte aber, hier gibt es nur große gelbliche steckrüben mit abgeschnittenem schopf...

    RépondreSupprimer
  28. Im Wasserglas macht sie sich alle mal gut. :)

    Schönes Wochenende!

    RépondreSupprimer
  29. such a good idea to make the turnips sprout! no they don't have much taste but i still like to eat them and they are pretty.

    loved your pics of the paris snow! bises!

    RépondreSupprimer
  30. Hach, warum essen, wenn die Rübchen doch so hübsch anzuschauen sind?!? Oder hat sich Meister Lampe schon darüber hergemacht?

    Ich wünsche Euch ein wunderbares Wochenende mit hübscher Deko und leckerem Essen,
    Renaade

    RépondreSupprimer
  31. Was man aus dem ollen Gemüse alles "rausholen" kann... TOLL !
    Katinka

    RépondreSupprimer

danke! merci! thank you!

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...
Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...