31 janvier 2014

(2) aus dem leben eines… – l'histoire d'un… – the story of a…


… Kurzwolldackels : Freitag "wellness"
(Dienstag und Mittwoch sind ja schon belegt)




teckel laineux : vendredi thalasso.

••

… felt dachshund : Friday spa.



BoN week-end!

30 janvier 2014

aus dem leben eines… – histoire d'un… – the story of a…


… eines… ja was denn wohl?
(sehr einfach, ich weiss…)

••

 … d'un quoi, d'après vous?
(plutôt facile, je l'admets)


 of a what?
(not very difficult…)


29 janvier 2014

ein tänzchen am morgen… – une petite danse matinale… – a little dance in the morning…


… und dann ein Fussbad. Und lauter Linien für Frau Müllerin
(leider hat meine Taube diesen Tänzer nicht getroffen…)

… suivi d'un bain de pieds.
(malheureusement mon pigeon n'a pas croisé ce danseur…)

… and then a foot bath. The perfect way to start the day.


26 janvier 2014

möbel malen – dessiner des meubles – drawing furniture



    



Le jeudi c'est cours de dessin. Parfois des crânes, parfois in situ. La dernière fois dans les derniers étages du Musée des Arts Décoratifs… il y a pire…

•••

Mein donnerstäglicher Zeichenkurs findet in einem Seitenflügel des Louvre statt. So haben wir das Glück, auch mal Zeichensaal und Schädelarrangements zu verlassen und in situ zu "arbeiten"… letztes Mal waren es die Obergeschosse des Musée des Arts Décoratifs – sehr zu empfehlen für Designfans und relativ unüberlaufen. Jeder suchte sich eine Ecke aus und schwitzte dann dort (fluchend) den Vormittag über Linien, Kurven, Perspektiven und Proportionen(meine Wahl fiel übrigens auf das Bananensofa & Co). Und nächstes Mal wird das Ganze dann bunt…

•••

on Thursdays I go to my drawing lesson. The last time we went to the Musée des Arts Décoratifs… quite nice (better than sculls…)!

22 janvier 2014

le règlement de la salle de bains – badezimmerregelung – bathroom rules


Mäuse am Dienstag, Pinguine am Mittwoch…
(und bei Frau Müllerin gibt's heute auch Fisch, aber bei mir keine Streifen)

••

souris le mardi, pingouins (et son poisson) le mercredi… 


mice on Tuesdays, penguins (and their fish) on Wednesdays… so simple


und bei LUzia Pimpinella gibt's heute auch noch viele Collagen…

19 janvier 2014

u wie… – u comme… – u is for…


 … unglaubliche Uhudiskriminierung!

"Warum bin ich nicht auf dem Kalender?" fragt der JanuarUhu, sehr ungehalten.
überhaupt : Hühner gibt es dort in Massen, Grünlinge, Wellensittiche, Gänse, Truthähne , Goldammern, sogar Pinguine und andere schräge Vögel, aber weit und breit kein Uhu! Unverschämtständlich sowas… ;-)



ululement indigné, car il n'est pas sur le calendrier (d'ici)



upset owl (because she isn't on Melanie's calendar)

15 janvier 2014

wintergelb – jaune d'hiver – winter yellow

quelques photos des dernières vacances, assez peu hivernales…

a quite yellow, not a white winter (for the moment)

ein paar recht unwinterliche Bilder der Weihnachtsferien, einen südbadischen Januarhimmel für die Raumfee und Erdbeerfeldstreifenmuster für Frau Müllerin :


12 janvier 2014

papier- und andere freuden – plaisirs de papier et autres plaisirs – paper and other pleasures


Weihnachts- und Neujahrspost* an den "Kartenleinen" im Wohnzimmer
courrier de fêtes
seasons greetings

Januarerdbeerchen
(von der Fensterbank! und die Kettenidee stammt von Noz!)
une petite fraise de janvier
(du rebord de la fenêtre de la cuisine!)
january's strawberry (!)

© beatrice oettinger
 wunderbare wilde kleider
 de superbes robes sauvages
 wonderful wild clothes

© Franck Dorat



Augustine von/par/by Tanja

© Julie Zeitline

nette Parisillustrationen
belles illustrations parisiennes
nice paris drawings


schöne Bücher: 
Filzgeschichten von Annette Quentin-Stoll und Robert Quentin
(hier länger besprochen, die Vorgänger sind auch sehr empfehlenswert)
Klack, Roman von Klaus Modick

* DANKE Ihr Lieben für die wahren Wundertüten: 

9 janvier 2014

drôles de bêtes – komisches getier – strange crayons





Nein, keine Lakritzen sondern… Wachsmalkreiden (nicht sehr farbkräftige allerdings). Ich habe sie ihrer Hübschheit wegen in einem "echten" Laden gekauft und musste (beim Vorbereiten diese posts) leider feststellen, dass sie fast unauffindbar im www (klick) sind, wohl weil sie einfach "Bleistifte" heissen. Nichtmal auf der website der Firma habe ich sie gefunden… sonderbares marketing. Dabei gab es sie anscheinend sogar mal eine Weile im V&A Museumsshop.
Nun, wenn man sie erst gar nicht findet, steht man wenigstens nicht vor dem Dilemma ob sie "vermalt" werden dürfen oder nicht… 

•••

Pas des bonbons, mais des craies grasses (pas très pigmentées cependant). Je les ai achetée dans cette jolie boutique parisienne et constaté (quand j'ai préparé ce post) qu'elles étaient assez difficiles à trouver dans le www (ici une adresse), sans doute parce qu'elles s'appellent simplement "crayons". Même sur la page web de la marque je n'ai pas réussi à mettre la main dessus… drôle de marketing. 
Mais ça vous évitera au moins ce cruel dilemme: dessiner avec ou pas?

•••

these little animals are not candies but a kind of crayon (not very intense). I bought them (in a real shop) because I liked their shape but I think nobody here will be cruel enough to use them…


7 janvier 2014

mäusebräuche – us et coutumes murins – rat's habits and customs


gestern : gründliche Inspektion der Örtlichkeiten
heute : das jährliche Bad
(war natürlich viel zu leicht… aber Eure anderen Ideen waren auch mal wieder sehr unterhaltend und inspirierend, wenn auch nicht immer jugendfrei…)

lundi : inspection approfondie des lieux
mardi : le bain annuel!

yesterday she had a close look to the tub,
before the yearly bath today!


*
 die reizende Badewanne ist von hier und die Seife dient mir auch zum Filzen
la charmante baignoire vient d'ici
the lovely tub is from here
Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...
Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...