12 septembre 2015

12 von 12 im september – 12/12 en septembre – 12 of 12 of september


Krakenwetter
(hoffentlich hat die "schöne Nachbarin von gegenüber" das ihr gewidmete Werk  auch gesehen)

un temps de pieuvre…

octopus weather


noch mehr street art beim Spaziergang im regentriefenden Montreuil

"street art" à Montreuil

street art


die nassen Klamotten ausgezogen und den weisen Teespruch beherzigt

pris un thé

had a tea


sind diese töchterlichen Nägel nicht hübsch?
(mit Hingabe stundenlang getupft, man roch es in der ganzen Wohnung…)

joli travail, n'est-ce pas?

daughter's nice nails

und diese Katzen? (oben die Nachbarskatze. Sie ist schon mal auf einem Fensterbrett im ersten Stock eingeschlafen und verdutzt (aber heil) im Hof aufgewacht. Scheint sie aber nicht weiter traumatisiert zu haben…)

des chats partout… (le chat des voisins (en haut) est un peu casse-cou, j'aimerais mieux qu'il ne tombe pas en ma présence…)

nice cats everywhere


 und die Sommerpost erst
von hier, hier, hier und hier. Lieben Dank Euch allen!!

des cartes postales qui rappellent les vacances…

nice postcards from dear friends


und jetzt sogar noch Sonne!
(und ein bisschen Himmel für Katja)

et finalement même un peu de soleil

and now even the sun!



plus d'images de ce 12e jour du mois de septembre
mehr 12er Serien bei Madame Kännchen
more pictures for the 12th day of September

19 commentaires:

  1. Bei euch ist das Baden ja ein riesiges Tiefseeabenteuer... Und wenn die Krake an der Hauswand keine romantische Liebesgeschichte eingeläutet hat, dann weiß ich auch nicht... LG mila

    RépondreSupprimer
  2. Herzliche Grüße an die Krake und die Sonne!!
    Daniela

    RépondreSupprimer
  3. Es schlängelt und kräuselt und punktet sich ja durch das feuchte Paris... Am Tisch würde ich jetzt gerne sitzen.
    Bon week - end!
    Astrid

    RépondreSupprimer
  4. Ich war neugierig wer die Nr. 1 bei 12 von 12 ist und wow 3 sprachig. Die Nägel sind ja wirklich Oberhammer
    LG
    Martina

    RépondreSupprimer
  5. Da ringelt es sich ja allerorten. Und - ach - die töchterlichen Düfte... (Was mich an die Zeit erinnert, als jede meiner damals pubertären Töchter morgens mit einem anderen lauten, grellen Deo- /Parfümnebel an den Frühstückstisch kam...)
    Das Krakenbild hat ja eine Menge Einsatz eingefordert und einen hervorragenden Gleichgewichtssinn..
    Liebe Grüße
    Andrea

    RépondreSupprimer
    Réponses
    1. vor allem im 6. Stock!
      liebe Grüße!
      PS : die Deowolken haben wir auch… brrr!

      Supprimer
  6. Deine Kinder könnten zusammen einen Laden aufmachen: Nägel und Tatoos... ach nee, war ja der Tischnachbar Deines Sohns, oder?
    Deine 12 sind wieder wunderbar. Und die Pariser Street Art gefällt mir auch sehr.

    Liebe Grüße!
    Mond

    RépondreSupprimer
    Réponses
    1. ach nö, das muss nicht unbedingt sein…

      Supprimer
  7. Es scheint weltweit keine buntere Stadt zu geben als Sveas Paris...
    ... liebe Grüße

    RépondreSupprimer
  8. Hach 12 x nach Paris gucken und auch noch privat. Schön und fröhlich, deine 12e! Lieben Gruß Ghislana

    RépondreSupprimer
  9. Krake macht (knall)blau, so soll es sein! Und Paris könnte St. Petersburg wirklich ein bisschen Streetart abgeben, bei Deinen Bildern habe ich oft den Eindruck, es gebe kaum eine traurig leere Wand. ;)
    Beim Krakenmalen hätte ich furchtbar gern zugesehen! Völlig irre.

    Liebe Grüße
    Maike

    RépondreSupprimer
  10. Lovely...love to come and walk with you

    RépondreSupprimer
  11. Das mit den Fingernägeln kommt mir sehr bekannt vor...

    Liebe Grüße nach Paris
    alex.

    RépondreSupprimer
  12. Ha, ha...die Nägel...da könnten mein und dein Tochterkind ja eine AG gründen...;-). LG Lotta.

    RépondreSupprimer
  13. ahaaha, mein detektivischer spürsinn komibiniert :: da hat also einer für die katze eine krake gesprüht – eine speisekarte sozusagen.

    RépondreSupprimer
  14. oh was für ein blau!

    das mit den nägeln ... ob ich es IHR zeigen sollte? soviele farben haben wir nicht ... hm ... aber letztens hat sie es mit schwarzem edding getan ... das roch berauschend ... und sah aus wie sau ... dann doch lieber oktopus, oder?

    die tabea grüße

    RépondreSupprimer
  15. Octopuses, cats and sunlight... three of my favourite things in one post! And your daughter's nails are super-cool too :-)

    RépondreSupprimer
  16. Ich hätte auch gerne einen so schönen Oktopus über meinem Balkon... und bin grade sehr fasziniert davon, dass die Frau mit ihrem Haar einen ganz fantastische Ähnlichkeit mit diesem Oktopus hat.

    Herzlich, Katja

    RépondreSupprimer
  17. ich hätte auch gern so eine aussicht! hier glotzen mich immer nur bäume an. keine kraken weit und breit.

    RépondreSupprimer

danke! merci! thank you!

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...