24 juin 2013

les bases de l'ornithologie classique – einführung in die klassische ornithologie – blackbird

völlig unreif - pas mûre (du tout)not ripe at all : 


reifend - mûrissant - ripening : 


reif - mûre à point - ripe : 


leicht schimmelnd - légèrement moisissant -  going mildewy : 


eher unwahrscheinlich – plutôt invaissembablerather unlikely : 


les six degrés de maturation du merle commun : 
die sechs Reifegrade der gemeinen Amsel : 
six phases of the common "black"bird : 

34 commentaires:

  1. Jetzt bin ich zwischen Schein und Sein ins Trudeln gekommen: echt Echt oder echt Svea?!

    sonnige Grüße...

    RépondreSupprimer
  2. reife leistung!!! ;-)
    liebe grüße & wünsche an dich
    amy

    RépondreSupprimer
  3. Ich wage nicht mehr zu zweifeln, schliesslich hat mich dein Polterhase an deine Theorien glauben gelehrt ;-) Danke!!!
    Ganz liebi grüäss, anja

    RépondreSupprimer
  4. Jetzt bin ich erst mal ins Grübeln gekommen, warum du eine Amsel bunt schichtest ;-)
    Was für eine wunderschöner Vogelschwarm!
    Liebe Grüße
    Andrea

    RépondreSupprimer
  5. Das Bild mit der Katze...ich schmeiß mich weg...einfach genial! LG Lotta.

    RépondreSupprimer
  6. Bei Federvieh noch nie an den Reifegrad gedacht. Das werde ich wohl nicht mehr aus dem Kopf bekommen. Hier gibt es nur Schwarzschimmel-Amseln, oje...

    Liebe Grüße,
    Mond

    RépondreSupprimer
  7. bei den amseln ist es wie bei den bananen: ich mag sie in allen reifegraden.
    liebe grüße von ulma

    RépondreSupprimer
  8. Bei Amsel Nr.3 musste ich auch einen kleinen Moment inne halten. Ich liebe deine Filzwelt!
    Liebe Grüße von Steffi

    RépondreSupprimer
  9. die unwahRscheinliche vaRiante so schön. ich veRliebt. gibt es davon bald eine postkaRte?
    liebe gRüße. käthe.

    RépondreSupprimer
  10. Super! Und Augustines Ohren scheinen zu sagen: ob reif oder nicht, egal, eins*zwei*drei - meins!
    Ich werde ab jetzt nach allen Reifegraden Ausschau halten!
    Sonntagabendgrüße von Tine

    RépondreSupprimer
  11. nun stelle ich mir vor, wie die gekreuzten kindern von denen aussehen ... unendliche möglichkeiten!

    liebe grüße und einen feinen wochenstart . wünscht . tabea

    RépondreSupprimer
  12. Une colonie de Merles arc-en-ciel....décidément, il n'y a que des espèces rares chez toi ;) En tout cas, il y en a une qui ne semble pas indifférente à tous ces beaux oiseaux ! Allez, bon courage pour la semaine, biiiz.

    RépondreSupprimer
  13. Was in deinem Filzgarten so alles wächst, sehr wunderlich und wunderbar. Weiß finde ich allerliebst, und im reifen Zustand wachsen dann auch die Beine, oder wie? Danke für die neuen Einsichten. Und auch in Paris alles schön grün, liebe Abendgrüße von Michaela

    RépondreSupprimer
    Réponses
    1. leider wachsen die Beine nicht immer… liebe Gute-Nacht-Grüsse!

      Supprimer
  14. Eine wunderbar bunte schar, deine merles. Hätte sie gerne alle... Aber da ich sie nicht haben kann, bevorzuge ich die schwarze.
    LG
    Astrid

    RépondreSupprimer
  15. These coloured blackbirds are really cute : love that first unripe one !!!! ;-)

    RépondreSupprimer
  16. Das sind wieder ganz zauberhafte Geschöpfe, die da bei Dir gewachsen sind :O) Herrlich anzuschauen!
    Ich wünsch Dir einen guten Start in eine hoffentlich sommerlich sonnige Woche!
    ♥ Allerliebste Grüße,Claudia ♥

    RépondreSupprimer
  17. Love them...all of them...beautiful!
    And if you come to south one day...cross the frontier and come to visit ;)

    RépondreSupprimer
  18. Mei das Gezwitscher bei dir in der Stube .....
    Wünsche dir eine stressfreie Woche
    ♥-lichst Brigitte

    RépondreSupprimer
  19. Die Merle - und ich hör sie singen! Bei dir und auch hier, trotz Regen...
    Alles Liebe
    Dania

    RépondreSupprimer
  20. un joli eventail de personnages colores! et la nouvelle place de la republique en plus!

    RépondreSupprimer
  21. My favourite birds with the sound of summer, beautiful

    RépondreSupprimer
  22. Zurück aus dem Vogelparadies mit Buntspecht, Pirol und Grünfink erfreue ich mich nun bei Dir an der farbenprächtigen Amselgesellschaft. Allerliebst!
    Herzliche Grüße
    Sonj

    RépondreSupprimer
  23. ich weiß ja nicht, was herr mendel dazu sagen würde. ich jedenfalls bin begeistert.
    besonders vom albino und der urform in schwarz. was passiert, wenn sich beide kriegen? pünktchen oder streifen?
    liebe grüße, mano

    RépondreSupprimer
  24. wachsen die im Regen noch?
    Jedenfalls sind die ja wirklich bezaubernd!
    Schöne Fotos!
    x Stefanie

    RépondreSupprimer
  25. J'adore cette idée de maturation !
    Les couleurs des oiseaux sont superbes !

    RépondreSupprimer
  26. finde sie köstlich. in allen reifungsstadien.

    und hab mich so sehr über deine post gefreut, dass mein herz nur so polterte ;o)

    seid lieb gegrüßt. die zwei und vierbeinigen. die langohrigen und bunt geschnäbelten.

    tatjana & co.


    RépondreSupprimer
  27. Der Vergleich mit der Federamsel ist verblüffend!
    Musste zweimal hingucken....bzw habe es mit meinem offenbar alterndem Augenlicht auf dem Handy nicht mitgekriegt....
    Liebste Grüsse und Danke für den Poltergeist,äh, Hasen. Der hat mir hier gerade noch gefehlt....!

    RépondreSupprimer
  28. Oh, ich habe auch erst nach dem Lesen der Kommentare und nochmaligem Hinsehen entdeckt, daß die reife Variante ja Beine hat.... und ich schließe mich Frau Käthe an: die unwahrscheinliche Variante wäre äußerst entzückend als Postkarte....
    Viele Grüße von FrauQ!

    RépondreSupprimer
  29. Bravo! Et que de jolies photos, j'apprécie surtout celle du merle blanc devant la fenêtre.

    RépondreSupprimer
  30. Herrlich diese Amselstudie...hier scheinen nur reife Exemplare zu wohnen;-)...schade, so ein paar unreife Amseln brächten Farbe ins Beet !
    ♥Kerstin

    RépondreSupprimer
  31. Wunderschön sind sie - egal in welchem Reifestadium. :-)

    Herzlich, Katja

    RépondreSupprimer

danke! merci! thank you!

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...