29 mars 2011

lundi, mardi c'est laine bouillie… (et même parfois le vendredi!)

Montag und Dienstag: Filz… 
(und manchmal, wenn ich Glück habe, sogar noch freitags!!)
Monday and Tuesday: felting… 
(and sometimes, when I'm lucky, even on Friday!!!)


hier - gestern - yesterday

chien mouillé - nasser Hund - wet dog

âne mouillé - nasser Esel - wet donkey

âne sec - trockener Esel - dry donkey



aujourd'hui - heute - today

expériences - Spielereien - experiences

12 commentaires:

  1. Deine Viecher bringen mich wirklich zum schmunzeln. Echt toll gemacht!
    LG Sandra

    RépondreSupprimer
  2. Toll sind deine Teile.
    Liebe Grüße Miriam

    RépondreSupprimer
  3. Ooohh! this little donkey is so cute! :)

    RépondreSupprimer
  4. Superbe! Ich bin verliebt in den hängenden Hund! Ich hoffe doch, er riecht eher nach Seife als nach wirklich nassem Hund...!? ;o)

    RépondreSupprimer
  5. Vielen Dank!
    Thank you! The donkey still needs some details like eyes and a navel (most of my beast have one). That will be the next step.
    Danke, liebe Tanïa. Nein, er riecht glücklicherweise nicht nach Hund sondern, wenn überhaupt, ganz diskret nach Essig (ist im letzten "Spülwasser") und nach… Schaf. Liebe Grüsse!

    RépondreSupprimer
  6. Der Hund ist ganz grossartig! Sieht so aus als könnte ihn kein Wässerchen trüben...
    Und die Besatzung für das Papierschiffchen? Eine Maus?
    Oder eine kleine Matrosenratte?
    So ein produktiver Wochenbeginn, schön!
    Liebe Grüsse!

    RépondreSupprimer
  7. Und auf dem letzten Photo: Gen-Erbsen?
    Und der Schlüssel an der Küchenutensilien-Leiste? Und hoffentlich greifen Sie nicht daneben, wenn Sie die Bürste benötigen.... oder ist der Hund schon wieder vom Haken? Und ich werde jetzt die Küche verlassen und aufs Sofa wanken...
    Und liebe Grüße, und filzen Sie doch mal ein paar Käfer!!!

    RépondreSupprimer
  8. Also, liebe Melanie, der Hund ist derselbe Köter, der partout KEIN Windhund werden wollte, also sozusagen Fleurs grosser Bruder (oder Schwester?) Und das Schiffchen wollte ich schon länger mal ausprobieren, es ist ziemlich klein, die Ratte dazu müsste ich unterm Mikroskop filzen. Mal sehen vielleicht einfach für eine Girlande… aber ich war auch sehr zufrieden mit meiner Produktivität. Selten genug!

    Die "Gen-Erbsen" sind einfach Resteverwertung, sehr praktisch beim Filzen, keine Ahnung was draus wird. Und ausser Libellen habe ich noch keine Insekten gefilzt, Filz ist so pelzig und Spinnen sind nicht so mein Fall (und keine Insekten, ich weiss). Aber irgendwo liegt noch ein "Käfergerüst" rum, wenn was draus wird, melde ich mich. Liebe Grüsse und gute Nacht, FrauQ! Ich muss jetzt erstmal noch die putzmunteren Gören ins Bett verfrachten… (normale Uhrzeit für französische Kinder.)
    PS: Vom Schlüssel weiss niemand mehr, was er öffnet oder schliesst.

    RépondreSupprimer
  9. C'est très érgonomique (pour un chien en feutre) et permet un séchage parfait dans une position détendue (il n'a pas l'air trop stressé, si?)

    RépondreSupprimer
  10. Ce commentaire a été supprimé par l'auteur.

    RépondreSupprimer
  11. Il est très chouette ce chien , j'aime beaucoup .

    RépondreSupprimer

danke! merci! thank you!

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...